Ich Klischee-Dicke-Esser

Kann mir bitte mal jemand die Chips-Tüte wegnehmen?

Ob ich wohl jemals im Normalgewicht ankommen werde??? Es bleibt spannend…. Oder nicht…. Man weiß es nicht!

Advertisements

9 Km! Yes! und wie man durchs Opernsingen seinen Puls manipuliert.

wp-1473850407049.jpg

Freunde!!!

Das ist ja unglaublich, wie schnell man wieder seine Ausdauer aufbauen kann. Vor 2 Wochen habe ich wieder angefangen regelmäßig ins Fitnessstudio zu gehen, nach 2 Monatiger Abstinenz.
Ich gehe immer 60 min aufs Laufband + zusätzlich 5 min Abkühlspazieren.

Ich nehme mir nie vor, wie weit ich Laufen möchte, sondern lediglich wie lange. Und stell nach Lust und Laune die km/h ein, die ich dann vollbringe.
Krepelte ich vor 2 Wochen noch bei 7,5 km rum, habe ich letzte Woche schon 8km geschafft. Dann 8,5 und heute bin ich doch ernsthaft 9 km/h die ganzen 60 min durchgelaufen. (letzte Minute gar 11 km/h) Was bin ich stolz auf mich.
Ich hatte die ganze Zeit meinen Puls im Blick, aber der schien mitzumachen. Und nu ist das Werk vollbracht. Ich hoffe, dass ich mich schnell daran gewöhne und demnächst noch schneller Laufen kann. Wie schonmal erwähnt, strebe ich die 10 km in der Stunde an. Bin ja sehr gespannt, wie lange das dauern mag.

Übrigens hilft mir mein Operngesang deutlich beim Pulskontrollieren. Ich habe ja gelernt, meinen Atem zu manipulieren und immer wenn ich sehe, dass der Puls droht zu hoch zu gehen, atme ich ihn wieder runter. Das klappt richtig gut. Immer schön durch die Nase bis in die Flanken atmen und dann durchs Zwerchfell und die Rippen-Muskulatur geführt wieder durch den Mund langsam ausatmen. xD

Eine Sache, die mich sehr optimistisch stimmt, ist die, dass ich ja noch viele überschüssige Pfunde mit mir herumtrage. Ca 15 Kg sollen noch weg. Jetzt stellt euch mein Ergebnis mal ohne diese 15 Kg vor, die ich die Stunde mit mir herumtrug!!!

Kraftgeräte ignoriere ich übrigens gerade komplett. Aktuell möchte ich einfach viele Kalorien verbrennen in möglichst kurzer Zeit. Sollte ich dann endlich gut abgenommen haben, beginne ich auch wieder mit dem Formen.

Einen schönen Tag euch! (:

Über den berliner S-Bahn Taschen-Grabscher…

In Berlin laufen ja die merkwürdigsten Gestalten herum. Hat auch sein Gutes: man kann seinen „Stil“ komplett ausleben und wird von allen Menschen gebührend ignoriert.

Allerdings gibt’s auch viele tatsächlich verrückte und schreiende und perverse Menschen. Besonders S-Bahn fahren ist ein großes Vergnügen, wenn man auf der Suche nach unbekannten Möglichkeiten der Persönlichkeitsentwicklung ist.

Gerade hat sich wieder der Taschen-Grabscher neben mich gesetzt. Diesem alten Herren bin ich schon mehrmals begegnet, deshalb wusste ich was mir blüht…

Er ist ein bisschen stinkig und hat einen riesigen, kantigen Plastikbeutel gefüllt mit Pfandflaschen und setzt sich neben Frauen. Die große Tasche auf seinem Schoß und halb auf dem der Nachbarin versucht er sich unterm Sichtschutz seiner Flaschen mit seiner Hand zum Schenkel seines Opfers zu arbeiten.

Er hat mich schon 2Mal in der Vergangenheit betatscht. Schon Jahre her. Aber sowas vergisst man nicht. Beim ersten Mal, wollte ich ihm nichts Böses und dachte er zittert vielleicht und seine Hand ist ausversehen zu meinem Schenkel gewandert, alten Menschen sind zufällige Bewegungen halt zuzutrauen. Beim zweiten Mal mit seiner fetten Tasche und den Fingern auf meinem Bein bin ich sofort aufgestanden und habe mich weggesetzt. Beim dritten Mal neben mich Setzen habe ich ihn sofort erkannt und bin gleich weg.

Seitdem sind vllt 4 Jahre vergangen. 

Heute fahr ich nichts ahnend S-Bahn, und sehe dass ein alter Mann mit fettem Plastikbeutel einsteigt. „Ist das nicht der Grabscher?“, denke ich mir.

Er setzt sich neben mich. Ich beobachte ihn ganz genau. Tatsächlich: seine Hand schiebt sich gaaaanz allmählich unter meinen Rock. Spinnenbeinartig wandern seine Finger voran. Sehr langsam aber zielgerichtet.

Ich hätte kotzen können.

Bin mit einer lauten Bewegung aufgestanden und hab mich weggesetzt.

Seine Reaktion war jedesmal ebenso abruptes Aufstehen und fluchtartiges Bahn verlassen.

Ich habe ihm kein einziges Mal irgendwas gesagt. Hilfe brauchte ich nicht rufen, da ich mich in keiner ernsthaften Gefahr sah und auch nicht war. Der Mann war viel zu klapprig, als dass er mich hätte überwältigen können. Uhrzeit war übrigens morgens um 9Uhr und es gäbe genug Menschen, die Hilfe hätten leisten können.

Aber wie reagiert man angemessen in so einer Situation? Niemand der Anwesenden hat überhaupt bemerkt, was der Alte da wohl den ganzen Tag treibt. Was hätte ich ihm sagen sollen. „Hör auf! Das macht man nicht!“?, das weiß der selber, sonst hätte er das nicht so subtil gemacht und wär nicht so rasant abgehauen.

Irgendwie wollte ich auch gar nicht stärker reagieren, das würde es wiederum zu sehr an mich ranlassen und Verdrängen ist eine altbewährte Methode unseres Körpers. Ruft man die Polizei? Und dann? Strafgeld? Und dann? Ich will überhaupt nichts mit diesem Mann zu tun haben, dennoch finde ich es blöd, überhaupt nicht zu reagieren.

Ich lege mir gerade einen Text zurecht, dem ich ihm sagen werde. Laut und deutlich: „Nein! Sie fassen mich nicht an und Sie fassen auch keine andere Frau an!“

Ich hoffe, das wirkt wie ein Hexspruch!

Ich hoffe, ich muss gar nicht erst zaubern.

Guck mal einer schau!

20160909_144555.jpg

Ich bleibe tapfer unter der 80 Kg Marke. YAY…

Ich war diese Woche ganze 2-Mal im Fitnessstudio, wie ihr im obigen Bild bestaunen könnt. Das ist eigentlich ne mickrige Leistung, aber hey, das Leben kam dazwischen und ich hab mich dann doch für am See chillen und mit ner Freundin ausgiebig quatschen entschieden, statt eben Sport zu machen. Gehört halt auch dazu und ich bereue es ganz sicher nicht.

Allerdings hatte ich durch meine Fitty-Abwesendheit so ein schlechtes Gewissen, dass ich zur gestrigen abendlichen Verabredung einfach hinspaziert bin, statt mit den Öffentlichen zu fahren. So bin ich einfach eine Stunde eher zu Hause los und 5,3 km von Friedrichshain nach Prenzlberg spaziert. Also bin ich dann doch sehr stolz auf mich 🙂

Die Ernährung klappt so lala, aber kleine Erfolge sind zu sehen und zu spüren, also drück ich ein Auge zu und genieße einfach den Sommer.

Außerdem habe ich mir auch Shorts gekauft seit Ewigkeiten und musste prompt an Daschahs letzten Post denken (Grüße an dich 😉 ).

wp-1473427358575.jpg

Es sieht fast aus wie ein Rock, was ich genial finde, denn ich bin sooo ein Mädchen!

Ich freue mich schon auf die anderen Klamotten von Bauchfrei bis keine Ahnung…. xD
Achso: Ich lag mitm Bikini am See. ICH! Crazyyyy…. Habe mich zwar unwohl gefühlt, aber das scheint mir normal, wenn man halb nackt in der Öffentlichkeit rumrennt…

Am Sonntag sing ich übrigens vorm Berliner Oberbürgermeister… Uhhh…. Aber ist nicht das 1. Mal also dann doch minder aufregend. ^^

Allerliebste Grüße,

Katinka (:

Sport muss her. Und neue Schuhe…

Angespornt von dem netten Ergebnis von meiner Waage bin ich gestern Abend doch tatsächlich noch ins Fitti gegangen. Was ist denn da los?

Da meine Fitnessuhr die letzten Trainingseinheiten speichert, habe ich tollkühn mal geschaut, wann die letzte denn eigentlich stattfand. 22.06. Oha! 2 Monate her… 

Schon unangenehm, wenn man eigentlich nen Abnehmblog schreibt und sich die ganze Zeit hinter Musikposts versteckt. Aber so würde ich wohl gar nichts schreiben, in Vergessenheit geraten und Schokolade fressen und niemand würde je von erfahren…

Also muss halt mal wieder was abnehntechnisches her, sonst geben mich die Leute noch völlig auf.

Da war ich vor 2 Monaten so stolz, dass ich bald 9, ach was 10 km in ner Stunde laufe und hab gestern nur knapp 8km geschafft. 

Ach macht nichts. Kalorien hab ich ordentlich verbrannt und die Waage belohnte mich mit 79,0 KG  heute morgen. 🙂 (war Wasser, ich weiß, die Zahl stand meiner Waage dennoch ausgezeichnet)

Na mal schauen, wann ich mich wieder ins Fitti wage. Brauch allerdings andere Schuhe :((

Will mich vllt jemand sponsern? ;)))

Fürs Gruselkabinett: Mein einer Nagel ist abgefallen…. ihhh…. (wächst aber schon eifrig nach und sieht nichtmal eklig aus).