Geht’s weiter? Yo!

Gewicht: 72,9 Kg
Differenz seit Start 2015: -22,6 Kg

YAY. Eine 2!! 😀 Ich denke dennoch, dass die 72 vorerst eine Eintagsfliege ist.

In der letzten Zeit war viel los. Ich habe vor genau 3 Wochen meine Hochzeit nachgefeirt, da gibt’s viel zu tun. Ich hatte eine Probenwoche außerhalb von Berlin. Ich war im Urlaub. Ich hatte Endproben und zugehörige Aufführungen und war parallel noch erkältet. Das ließ nicht viel Raum für Sport.
Ich habe aus schlechtem Gewissen heraus immer mal wieder was gemacht, (sogar in den kurzen Flitterwochen, war ich einmal im Gym des Hotels. In der Probenwoche außerhalb Berlins war ich 2mal 8km Joggen), aber mein Bewegungsdrang hielt sich sehr in Grenzen.

Da ich vorher ziemlich aktiv war und sich mein Sport (Kraft- und Ausdauertraining) auf 4-6 Mal die Woche verteilte, kam es sicherlich zum Abbau. Ich kenne das Spiel schon. Ich nehme nach einer längeren Sportpause immer ab. Das ist in diesem Falle leider nie Fett. Ein Muskel-Wasser-Gemisch wohl eher.

Gestern habe ich nach vorangegangener Erkältung zum 1. Mal wieder die Trägheit überwunden und bin ins Fitty gegangen. Gesund war ich schon seit ein paar Tagen, aber ihr kennt sicher diese Bequemlichkeit nach dem man für eine Weile pausiert hat. Den Abbau habe ich leider auch gespürt. So ist das mit den Muskeln. Wenn man mit dem Sport aufhört, muss man eben wieder von vorn anfangen. Naja, ganz so dramatisch ist es nun nicht, da ich den Muskeln ja dann doch sporadisch Impulse schickte bitte nicht zu schrumpfen.

Hoffentlich kriege ich ab jetzt den Popo wieder hoch.
Die 6 als erste Zahl des Gewichts ist so nah!!

Falls ich durch meine Schreibruhephasen überhaupt noch Leser habe, grüße ich euch ganz herzlich und freue mich riesig, dass ihr noch dabei seid!

Eure Kat-Weight-Loss 💪😻🍀

eggplant-1659784_1920.jpg

Werbeanzeigen

Ich bin schlank, glaube ich. Zumindest kurz davor.

Wieder eine neue Zahl auf der Waage: 73,6 Kg. Ich fang ja gleich an zu weinen.

In letzter Zeit ist irgendwie viel los und ich habe keine richtige Lust zu Schreiben. Ich weiß auch nicht worüber. Es gibt keine bahnbrechenden Erkenntnisse und auch sonst nix neues.
Einfach drauflos schreiben, muss ich auch nicht. Ich bin ziemlich sortiert und das ist per se ja ne gute Sache.

Ich bin immernoch dran. Mache mal mehr und mal weniger Sport und achte mal mehr mal weniger auf die Ernährung. Aber gut genug um ganz langsam Richtung Abnahme zu gehen. Die 73 hab ich das letzte Mal mit 17 Jahren oder so gesehen. Das ist wirklich verdammt lange her. Ich freue mich total drüber und grinse jeden Tag auf der Waage. 🙂

Ich erwische mich vor dem Spiegel mit den unterschiedlichsten Gedanken:
Dein Bauch hängt so hässlich herum.
Deine Arme sind voll schlank geworden.
Der Po ist riesig und total wabbelig.
Dein Gesicht sieht schmaler aus.
Du siehst überhaupt nicht verändert aus.
Du siehst ganz anders aus.
Du bist dick.
Du bist schlank.

Manchmal habe ich wirklich das Gefühl, total anders auszusehen und manchmal, als hätte ich mich überhaupt nicht verändert.

Jetzt sind es knapp 22 Kilo weniger. Noch 8 Kg müssen weichen. Ich bin irgendwie total aufgeregt, seitdem ich die 73 gesehen habe. Es kribbelt. Wie geht es wohl weiter… Wie wird das sein?

Ich freue mich und bin sehr guter Dinge! 😀

cabbage-957778_1920