Fettlogik Blogstöckchen

Tag …. schlag mich tot

Wie einige von euch wissen, habe ich das Buch Fettlogik überwinden gelesen, was mir unglaublich beim Abnehmen hilft. Ich habe es in meiner Seite Ich in Zahlen bereits kurz beschrieben und verlinkt und außerdem darüber geschrieben, als ich akut am Lesen war 😀

Die Autorin Nadja Hermann/erzählmirnix bat ihre Leser einige Fragen zu beantworten und ein Blogstöckchen zu veranstalten (was das ist, wusste ich vorher auch nicht. Wahrscheinlich ist der Liebster Award auch so eine Geschichte), damit sich Leser austauschen, helfen, zueinander finden, etc… Ich möchte mich sehr gerne daran beteiligen und ihr dürft dabei sein 😉

Los gehts:

  • Wie & wann bist du auf Fettlogik gestoßen?

Durch den Blog Robins Urban Life Stories, die eine Themenwoche übers Abnehmen startete. Ich habe das Buch am 20.05.15 gekauft und sofort begonnen zu lesen. Ich habe das Buch verschlungen und es in wenigen Tagen durchgelesen.

  • Hattest du vorher irgendwelche Erfahrungen mit Gewichtsveränderung (Diäten o.ä.) und wie waren diese?

Ja einige. Ich hatte nie einen festen Plan und immer irgendwie in die Diät hineingelebt. Am erfolgreichsten war eine Ernährungsumstellung „weg vom Zucker“ und hin zu gesunden Lebensmitteln. Das hatte mir geholfen, aber nach einem Jahr war ich wieder bei der alten Essgewohnheit angelangt.

  • Wie ging es dir beim Lesen? Hat sich durch das Lesen etwas verändert und wenn ja, was?

Ich konnte das Buch nicht mehr weglegen. Es hat mich total durchgeschüttelt und meine ganzen Fesseln niedergerissen. Ich fühlte mich unglaublich befreit und glücklich. Habe das Gefühl nun richtiges Handwerk zum Abnehmen zu besitzen. Meine Einstellung zum Abnehmen und zum Körper allgemein hat sich verändert. Es ist nicht stoffwechselbedingt, ob wir dick oder dünn sind, ob wir ab- oder zunehmen. Wir haben es selbst in der Hand. Unsere Gene sind an gar nichts schuld. Unser Kopf besitzt die Hoheit über unseren Körper. Das macht mich grad schon wieder so fröhlich 😀

  • Bei welchen Kapitel(überschrifte)n warst du skeptisch, bzw. von welchen Fettlogiken warst du bisher überzeugt? Wie siehst du es jetzt?

Von welchen Fettlogiken war ich überzeugt?? Von welchen war ich nicht überzeugt, würde es wohl einfacher machen. Wahrscheinlich war meine größte Fettlogik, dass ich dachte, ich hätte eben einen langsamen und schlechten Stoffwechsel, den ich mir vor allem durch vorige Diäten kaputt gemacht hätte. Was totaler Quark ist! Ich atme. Ich verdaue. Ich kann mich bewegen. Ich bin gesund. Stoffwechsel scheint also in Ordnung zu sein 😀
Vom Setpoint war ich auch überzeugt. Und dass das Tempo möglichst langsam sein soll. Ach einiges….

  • Welches Kapitel würdest du ergänzen?

Mh. Schwierig. Ich habe das Buch im Mai gelesen und mir fällt grad nichts ein, was mir vielleicht beim Lesen gefehlt hat.

  • Was war die letzte Fettlogik, der du begegnet bist, bei dir selbst oder anderen? Wie hast du reagiert?

Meine Oma war auf einer Kur und hat erzählt, dass sie dort gehört hat, dass man, um sein Gewicht zu halten, an einem Tag in der Woche auf Fleisch verzichten soll. Und um abzunehmen an 2 Tagen in der Woche. Ich hab den Kopf geschüttelt und meinte dann auch, dann müssten ja alle Vegetarier komplett dürre sein. Und hab ihr nochmal was von Kalorien und Umsatz erzählt. Meine Oma ist sehr offen und hat mir zugehört und ich glaube, ich konnte sie überzeugen. Bei meinem Opa habe ich es gar nicht versucht, das führt zu nichts ^^
Ich höre ständig Fettlogiken. Immer drauf zu reagieren ist sehr anstrengend. Ungefragt jeden zu korrigieren finde ich manchmal auch unpassend. Deshalb halte ich mich ab und an bedeckt. ^^

  • Hatte Fettlogik Einfluss auf deine Körperwahrnehmung und/oder die Wahrnehmung deiner Umwelt? Falls ja: Wie genau?

Absolut. Ich fühle mich besser im Körper, weil ich weiß, dass ich es ändern kann und auch tue. Und leider bewerte ich alle Menschen in meiner Umgebung nach BMI Muster: einen Übergewicht- oder normal Gewicht-Stempel kriegt grad jeder von mir aufgedrückt… Irgendwie nervt mich das selbst.

  • Wenn sich dein Gewicht verändert hat: Welche Veränderungen bemerkst du an dir? Wie reagiert die Umwelt?

Meine Kleidung hängt oder sitzt besser. Ich werde allgemein schmaler und straffer. Das fällt der Umwelt natürlich auf und ist bisher positiv angekommen.

  • Vorher-Nacher Foto?

Fotos folgen bei größerer Differenz. Es gibt erstmal ne Kurve:

Kurve14.09.15

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit 🙂

PS: Danke Danke Danke Danke Danke für das Buch!!!

Werbeanzeigen

6 Gedanken zu “Fettlogik Blogstöckchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.