Ich bin wieder hier. In meinem Revier… Bilanz…

Hallo ihr lieben Leserlein!
Ich bin glücklich, begeistert, voller Eindrücke und zufrieden von meiner Japanreise wieder in Berlin angekommen. Vor zwei Tagen um genau zu sein.

Zu gegebener Zeit wird es auch darüber einen (oder mehrere) Bericht(e) geben. Heute widme ich mich erstmal meinen Statuswerten, und wie sie zu Stande kamen.

Wie lief denn so der Sport?
Sport? Was ist das?
Habe ich mir so toll vorgenommen wenigstens Bodenübungen zu machen, habe ich meinen Vorsatz grandios ignoriert und mich statt auf dem Boden schwitzend lieber schlafend im Bett befunden. (wenn wir im Hotelzimmer waren)
Ansonsten sind wir gelaufen, gelaufen und gelaufen… Meinen Schrittzähler hatte ich zwar nach Japan mitgenommen, aber durch ständigen Taschenwechsel nicht immer dabei gehabt. Gerade die ersten Tage war das Teil nicht mit. Als Referenz kann ich einen Tag nehmen, an dem wir gefühlt genauso viel liefen, wie vorher auch und da brachte ich stolze 27000 Schritte zustande. ja ihr lest richtig. Und das haben wir sehr oft geschafft. Nachdem ich den Schrittzähler nach wiederholter längerer Nichtbenutzung in der Tasche hatte, überraschte mich ein Klingeln schon am Vormittag, dass die 10000 Schritte bereits bewältigt sind, die man ja so pro Tag empfiehlt. Was? schon? Und wir hatten noch den ganzen Tag Stadterkundung vor uns. Also ich bin jetzt Profispaziergängerin müsst ihr wissen.

Und das Essen so?
Das war sehr lecker kann ich euch sagen. Sehr bunt und vielfältig und toll und es gab so ziemlich jeden Tag mindestens (!) ein Eis plus zusätzlicher Süßigkeiten oder/und Knabberein. Ich habe mir sogar erlaubt zuckerhaltige Getränke zu konsumieren. Es hat sehr viel Spaß gemacht diese ganzen neuen Produkte auszuprobieren.

Wie ihr seht, habe ich mich bewusst nach Lust und Laune ernährt und das war wirklich mal schön. Allerdings habe ich auch öfter den Bogen überspannt und mich mit leichter Überfressübelkeit ins Bett legen müssen.

Heute morgen habe ich mich getraut das erste mal wieder zu wiegen: 81,8 Kg. schnell mal schauen, wo das Gewicht bei der Abreise lag: 81,8 Kg. Wie biete?? Ich habe mein Gewicht gehalten. komplett? Auf hundert Gramm? unmöglich. Weiß der Geier wie das zustande kommt. Jedenfalls fühle ich mich wie ein Wal.

Ich bin sowas von hochmotiviert wieder in die Vollen zu gehen. Allgemein habe ich durch die Reise so viel Kraft und Lust geschöpft. Mir geht’s richtig gut. Vielleicht liegt’s auch ein bisschen an den Schilddrüsentabletten, die ich seit 2 Monaten nehme, jedenfalls fühle ich mich seelisch und körperlich grad sehr im Reinen.

Getoppt wird das Ganze noch durch eine Kirsche: Ich bin jetzt nicht nur verliebt sondern auch verlobt.

Manchmal ist das Leben wunderbar. Besonders wenn man seinen Zynismus verliert 😀

Habt eine gute Woche! Mehr folgt bald! 🙂

20170404_120058

Werbeanzeigen

11 Gedanken zu “Ich bin wieder hier. In meinem Revier… Bilanz…

  1. Uhlala, herzlichen Glückwunsch! Wie schön, ich freue mich für dich. 🙂

    Spazierengehen verbrennt viele Kalorien, wenn man nicht schlendert, sondern so um die 5 kmh läuft. Du hast also im Grunde jeden Tag Sport gemacht. Vielleicht nicht im klassischen Sinn, aber wenigstens im Bewegungssinn.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.