hmh lecker Streuselschnecke… Bilanz KW 10

streusel-cake-1493381_1920.jpg
congerdesign via pixabay

nachträgliches Gewicht von Montag: 82,6 Kg (GRRRML)
Gewicht heute: 82,2 Kg (…)

Oh maaaaaan… Ich raste noch aus… Ich mache jeden Tag Sport. JEDEN!!!! Und ich nehme nicht ab sondern halte mein Gewicht. AHHHHHHHHHHHHHHHHHHH….

Wasser hier… Wasser da… was soll’s denn sonst sein? Ich merk’s auch beim Singen. Auch meine Stimmlippen sind geschwollen. Woran auch immer das liegen mag: Muskelaufbau, Hormontabletten, Wetterumschwung, Pollen (Ja ich bin gegen alles, was blüht allergisch), Mond-Sonnenkonstellation, Sandmann,  Außerirdische…. Man weiß es nicht.

Hab mir gestern Abend eine Trotz-Streuselschnecke geholt, weil ich seit Wochen diese verkackte 82 sehe… Und ich finde ich habe mir Zucker-Butter en masse verdient. Meine Seele hat sie sich verdient.
Und es hat geschmeckt. Jawoll. hmmmmm….
Streuselschnecken für alle!
Streuselschnecke for president!
Streuselschnecke against war!
Streuselschnecke for love and life!

Ich werf mir jetzt meine Sportklamotten über und geh ins Fitnessstudio…

Weiter geht’s….
Muss ja….

 

Werbeanzeigen

38 Gedanken zu “hmh lecker Streuselschnecke… Bilanz KW 10

      1. Sind eben die kleinen Dinge im Leben 🙈 Mein Gewicht und ich leben gerade getrennt. Wir vertragen uns momentan nicht, also hab ich beschlossen, es so lange zu ignorieren, bis es sich bei mir entschuldigt hat 😉

        Gefällt 2 Personen

  1. So als Laiensängerin gefragt: wie fühlt sich das an, wenn die Stimmlippen geschwollen sind…? 😮 Bzw. wenn ich welches Klang-Phänomen verspüre, wann kann ich dann sagen: „Oh, ich weiß auch nicht, meine Stimmlippen sind geschwollen…“ (Oder war das ein Joke und ich habe es nicht gecheckt…? )

    Gefällt 1 Person

    1. Kein Joke: das Phänomen tritt auch während des Zyklusses auf und kennst du bestimmt unter „Heute läufts irgendwie nicht“. Es fühlt sich dick im Hals an. Die Randstimme schließt schlecht. Das heißt Töne ab d2 und höher (bei mir jedenfalls) im piano gesungen kommen fast gar nicht oder nach sehr viel Anstrengung und mit viel Luft raus. Da braucht man dann beim Einsingen sehr viel Geduld und weiche Übungen, die nicht zu hoch gehen und eher zart sind. Physiologisch gesehen muss man versuchen, die Stimmlippen besser zu durchbluten, das geht sanft am besten.
      War das nachvollziehbar?

      Gefällt 1 Person

      1. Hm, ja, ich kenne eher die umgekehrte Wahrnehmung von „Oh, heute ist jeder Ton da…“. Oder stimmt, das Phänomen, das manchmal ein paar Takte Einsingen reichen und an anderen ich es sehr stark merke, wenn’s das Einsingen eher knapp ausfiel – muss ich mal drauf achten, wie sich das im Lauf des Zyklus ändert… :-). Somit erklärt sich auch, dass ein befreundeter (sehr guter) Tenor immer achselzuckend meint, er bräuchte kaum einsingen – da mischt kein Zyklus mit…😁

        Gefällt 1 Person

      2. Ja die Tage, wo alles läuft kenn ich auch. Die sind herrlich. 😀
        Zwar haben Männer keinen Zyklus, aber die Pollen oder Reflux oder solche Späße mischen dann auch bei Ihnen mit. Wenigstens ein bisschen Gleichberechtigung 😉
        Wenn du viel singst, vor allem allein, kennst du deinen Körper so gut, dass du winzig kleine Veränderungen sofort spürst. Besonders im Atemapparat (Hals Nase).
        Achte einfach mal drauf.
        Ich finde das immernoch total spannend 😀

        Gefällt 1 Person

      3. Als Chorsängerin habe ich ja eher „nur“ die Innenwahrnehmung („läuft/läuft nicht“) und seltener (alle paar Wochen Stimmbildung) meinen eigenen Sound im Ohr. Allerdings habe ich heute auch schon eine bessere Vorstellung vom Klang meiner Stimme als vor ein paar Jahren… :-). Und bestimmte Verspannungen in Schultern etc. merke ich schnell. Meine Stimme gleicht sich immer ein bisschen chamäleonartig an die an, die ich höre (merke ich auch, wenn ich radiomäßig mitsinge), was gut ist, wenn jemand mit gutem Klang und guter Technik neben mir steht, da habe ich im Lauf der Jahre viel durch Nachahmung gelernt und eigentlich dann erst bestimmte Technik wahrgenommen… wenn eher das Gegenteil neben mir steht (gibt natürlich immer mal so Stimmen, die man nicht abkann), dann muss ich mich immer ganz bewusst abschirmen gegen den Klang… nicht gut im Chor. Aber wenn die Alternative ist, dass ich mich von einer engen oder angespannten Stimme anstecken lasse, dann lieber virtuelle „Schallschutzmauer“…😁 Ziel ist dass natürlich, souveräner die eigene Stimme zu lenken – ich werde in Zukunft mal auf diese Details mehr achten!

        Gefällt 1 Person

      4. Ach das ist ganz normal. Ich lass mich auch leicht lenken und imitiere Käse. Mir fällt es auch sehr schwer mich davon abzuschirmen. Dafür ist meine Technik leider noch zu instabil. Aber es wird. Es gibt immer etwas an dem man arbeiten kann. Das hört leider nie auf. Auch nach abgeschlossenem Gesangsstudium nicht 😉
        Viel Spaß dir weiterhin beim Singen. Es ist ein tolles Hobby. Gute Wahl 😉 und wenn du fragen hast, immer raus damit. Vllt kann ich sie ja sogar beantworten 🙂

        Gefällt 1 Person

      5. Super, danke Dir! Ich finde das total spannend, mich mit jemanden darüber auszutauschen, die schon einige Mosaiksteinchen mehr hat… 😉

        Gefällt 1 Person

      6. Ohja. Ich finde den Austausch allgemein mit Sängern (als Sänger) hilfreich und wichtig. Jeder hat ja so seine eigenen Probleme, bzw Lösungen. Man kann ja soviel erörtern. Vom Zungenbein, Zäpfchen, Solarplexus, Wangenknochen, Kieferloch,… Und zusätzlich noch die ganzen abstrakten Bilder von Verankerung, Rohr, Höhle, weiß der Fuchs was… Hauptsache es hilft xD
        Aber eigentlich ist es am schönsten, wenn man über all das nicht nachdenkt und einfach singt, was man fühlt. Dann singt man meistens richtig! Der beste Gesangstipp: hab Spaß dabei 🙂

        Ich muss jetzt aber schlafen.
        Gute Nacht 🙂

        Gefällt 1 Person

  2. Hi, my name is Fay (Paris, France), I am very sorry to post on your blog with a whole other subjet but I just saw your YouTube video on the cover of Portishead’s The Rip. Since I was really, really amazed, I juste wanted to send my congratulations. Hope I am not disturbing here 🙂 But I didn’t find an @ on your blog to write to you directly… Just wanted to send my sincere „Wow“ 🙂 I’d be delighted to read you if you have time (I would understand if you are a professionnal singer, always flying from one country to another and do not have time to reply 🙂 ).

    Gefällt 1 Person

  3. Ich hab das Gefühl, immer dicker zu werden… :/ Aber der Sport tut gut. Und irgendwie muss man vielleicht an dem, was man tut, schärfen. Ich schreibe mir jeden Tag auf, was ich mache (grob, nicht detailliert) und habe so einen Überblick. Nach der Challenge werde ich hier mal optimieren.

    Gefällt 1 Person

    1. Tatsache? Schwämmst du auch durchs wasser oder was ist deine Vermutung? Mein Wasser verlässt mich grad endlich und ich hab auf der Waage nen guten Sprung nach unten gemacht. 😥

      Ich hatte angefangen alles zu protokollieren, aber fand es dann doch zu mühselig. Allerdings schöpfe ich ja immer aus dem selben Bewegungsrepertoire und sehe schon Fortschritte. Das ist toll.
      Ein Kollege sagte heute zu mir, dass ich gut aussehe. Ich sehe sportlich aus… Das fand ich witzig. Es fällt also scheinbar der Außenwelt auf. Hab mich sehr gefreut 🙂
      Nach der Challenge geht’s für mich erstmal 3 Wochen in den Urlaub, na mal schauen, was ich beibehalten kann…

      Liken

      1. Ich weiß nicht, was bei mir der Grund ist. Vielleicht rechne ich die Kalorien im Kopf auch einfach falsch zusammen.

        Ich habe anfangs bzw. bis vor wenigen Tagen auch immer ein sehr ähnliches Bewegungsrepertoire gehabt. Aber letztlich war es so einseitig, dass es die Gesamtfitness wahrscheinlich nicht erhöht (würde ich mit meinem Laienwissen mal schätzen ;)).

        Wohin geht es denn in den Urlaub?

        Gefällt 1 Person

      2. Ich befürchte auch, falsch zu zählen. Gebe mir jetzt mehr Mühe. Aber witzig, dass wir ähnliche Erfahrungen machen, gerade mit dem Gewicht.
        Übrigens: nur noch 4 Tage xD

        Ein lang gehegter Traum erfüllt sich: Es geht nach Japan. 🌸🌸🌸

        Gefällt 1 Person

      3. Ich wiege mich nicht, deswegen kann ich zum Gewicht nichts sagen, aber man merkt ja an der Kleidung, ob man zu- oder abnimmt bzw. ob der Umfang größer oder kleiner ist. Und der ist gefühlt grad riesig… 😉

        Ach, Japan, wie schön! Da wünsche ich jetzt schonmal viel Spaß! 🙂

        Gefällt 1 Person

      4. Ach das ist bestimmt ganz viel neue Muskelmasse, die sich rundherum gebildet hat. Ganz ganz bestimmt 😉
        Naja… Solange wir das Augenmerk drauf gerichtet haben, wird schon alles gut gehen 😉 wir wissen ja mittlerweile, wie es geht. Wie es gehen sollte… haha…
        Hab ein schönes Wochenende! 🙂

        Gefällt 1 Person

  4. Das wichtigste ist, man bleibt dran. Du wirst abnehmen wenn du dran bleibst. Es wird dauern. Aber es wird funktionieren. Never Give Up! Du gehst den richtigen Weg. Hab deinen Blog auf meiner Follower-Liste. Bin mal gespannt was da noch kommt. 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Pressure! pressure! pressure… Wenn du mir weiter folgst, wirst du noch merken, dass ich sowas gar nicht mag 😉 ich kann Sprüche à la „Aufgeben ist keine Option “ überhaupt nicht leiden. Genauso wenig mag ich es, wenn mir jemand sagt: „weiter so, du schaffst das. Nur noch ein bisschen“. Natürlich erreiche ich nichts, wenn ich aufgebe. Allerdings springt bei mir jedesmal der Trotz an, wenn mir das noch jemand sagen muss. Ist ja nicht so, als wäre das jetzt die Offenbarung. Es ist seltsam, aber ich habe das akzeptiert, dass ich so ticke und besuche deshalb keine Kurse, da Trainer bei mir jedesmal das Gegenteil von Motivation erreichen und ich mich danach Monatelang zu Hause einsperre. Also versuch es gar nicht erst. Auch wenn du es total lieb meinst. Das weiß ich, und das weiß ich auch zu schätzen, deshalb antworte ich dir überhaupt so ausführlich 😉
      Also liebe Grüße an dich und danke, dass du dich offen auf mein Abnehmgedaddel einstellst. Zur 15 Kg Abnahme hat’s ja schonmal gerreicht. Hab Geduld mit mir. Jetzt geht’s weiter 😉

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.