Bilanz nach 36 Wochen

Kurve 36

Tag 253

Gewicht: 78,8 Kg
Defizit seit letzter Woche: -0,7 Kg
Defizit seit Start: – 16,7 Kg

Also meine ZickZacks in der Kurve sind schon etwas merkwürdig. War ich am Wochenende schon wieder bei 81,x bin ich nun bei 78,x (neuer historischer Tiefstwert XDDDDD )

Da ich am Wochenende zur Fressmaschine mutierte, musste ich das mit den beiden letzten Tagen kompensieren und das hat ziemlich gut funktioniert, wie man sehen kann.

Sport kann ich immernoch nicht machen, da ich seit gestern wieder erhöhte Temperatur hatte. Meine Erkältung war auch noch nicht ganz durch, da musste ich Montag und Gestern schon wieder arbeiten. Das Aufstehen um 4 Uhr gestern und die anstrengende Arbeit ist nicht unbedingt gesundheitsfördernd und die Quittung zeigte mir dann mein Körper und bestätigte das Fiebertermometer :(((

Dabei hatte meine Mama gestern Geburtstag und da ich heute frei habe, wollte ich in die Heimat fahren. Das und auch ein Treffen mit ner Freundin musste ich also absagen und nu blase ich Trübsal.

Ich habe gestern übrigens gekündigt. Der Job (bei einer Coffee-Shop-Kette) ist einfach nichts für mich. Natürlich ist es besser geworden, aber der Druck und der Stresslevel bleiben einfach konstant. Das wird sich nie ändern, auch mit Routine nicht. Ich bin leider viel zu sensibel und emotional, so dass ich nach der Arbeit ganz viel mit nach Hause nehme und mich beispielsweise abends im Bett noch beschäftigt, ob ich genügend Gurken (die sind tatsächlich abgezählt) geschnitten habe… Ernsthaft. Sowas macht mich verrückt.
Der Gedanke zur Kündigung wurde immer lauter. Montag ist dann wieder was blödes passiert und da reichte es einfach. Hab mit meiner Chefin gesprochen und gestern mein Schreiben mitgebracht.
Ich fand das Team ziemlich cool. auch meine Chefin (auch wenn sie in manchen Situationen viellicht etwas hart war, aber menschlich war sie ziemlich cool), darum tuts mir leid. Auch weil ich jetzt wieder gefühlt bei Null stehe und keine Ahnung hab, wie es weiter geht. Aber ich bin woanders definitiv besser aufgehoben. Muss das „woanders“ noch ausfindig machen.
Vielleicht mach ich noch ne Ausbildung…
Ach das Leben ist kompliziert.

Ich muss gestehen, dass ich in dieser kurzen Coffee-Shop-Periode ganz viel über mich gelernt habe.
Was ich alles nicht kann, wovon ich gar nicht wusste, dass ich es nicht kann. Aber auch Dinge, die mir gefallen und scheinbar gut liegen. Und ich hab es in letzter Zeit öfter gehört und versuche es mal ernst zu nehmen: Ich mache mich schlechter, als ich bin. Auch bei der Kündigung meinte meine Chefin, dass ich viel zu hart gegen mich bin.
Naja, wir haben ja alle unsere Marotten. Jedenfalls fand sie es sehr schade, dass ich gehe, kann mich aber absolut verstehen. Das fand ich sehr nett. Wir hatten ein wirklich nettes Kündigungsgespräch ^^

Und ich hab ja noch das Singen. Am Wochenende geht’s dann schon für 2 Konzerte nach Stockholm. Ich hoffe, dass ich bis dahin dann wieder fit bin. Singen kann ich wohl, aber ich fühl mich einfach matschig…

Fazit dieses Posts: Ich wiege 78,x !!!! Mein BMI liegt bei 25,7 xD Ich habe gekündigt und das nur zu meinem Wohl und am Wochenende geht’s nach Stockholm 😀

Na! Klingt doch super 😉

Werbeanzeigen

10 Gedanken zu “Bilanz nach 36 Wochen

  1. Wow ich bin begeistert und zolle dir respekt. Wie schaffst du das? Also wie schaffst du es kontinuierlich abzunehmen? ich bin versuche seit nem halben Jahr etwa und habe grade mal -6 Kilo erreicht. Was isst du den Tag über? Und wie sieht dein Sport aus?

    Gefällt 1 Person

    1. dankeschön ^^ 6 Kilo sind super! Ich feire jeden einzelnen Kilo und das kannst du auch!
      ich hab ein bissche über meinen Weg in meiner about Seite „Ich in Zahlen“ (https://bellatinkablog.wordpress.com/about/) geschrieben inklusive Buchtipp (das Buch hat mir jedenfalls die Augen geöffnet). Mich würde interessieren, wie du versuchst abzunehmen? Im Prinzip geht’s ja immer nur um die Kalorien. Weniger Kalorien zu sich nehmen, als man verbraucht. So einfach ist das Geheimnis. Leider gibt’s wirklich keinen anderen Weg. Dieses Tatsache war für mich fundamental. Sport (abgesehen von seinem Gesundheitsplus) hilft dabei mehr Kalorien zu verbrennen (man darf quasi mehr essen, oder nimmt eben mehr ab 😉 ). Was mir hilft so lange durchzuhalten, ist die Gewissheit, dass es funktioniert und dass ich Herr meiner Selbst bin. Ich selbst entscheide über mein Gewicht. Ich könnte sogar schon längst bei meinem Ziel sein, aber mit meinem jetzigen Tempo brauche ich wohl noch ein halbes Jahr. Aber das ist OK. Ich habe mich dafür entschieden, weniger Kalorien einzusparen. Sprich nur so 200-400 Kcal pro Tag, statt beispielsweise meiner Start-1000Kcal. Aber über die Dauer macht sich das bemerkbar. Wenn ich doch mal Lust auf schnell Resultate habe, dann spar ich auch mal 1000 Kcal pro Tag ein. Es gibt eine Gleichung: 7000 Kcal= 1 Kg Fettgewebe. Das bedeutet wenn man 7 Tage lang täglich 1000 Kcal einspart, dann hat man am Ende der Woche einen ganzen Kg Fettgewebe verloren. Ich finde es super, dass es so mathematisch, so berechenbar ist. Dafür muss man natürlich wissen, wieviel man verbraucht und konsumiert. Ich empfehle ein Ernährungstagebuch mit Kcalorienwerten zu führen und wirklich alles einzutragen, was man konsumiert (fddb benutze ich. es gibt aber diverse andere Programme, Apps….).
      Nochmal zu deinen Fragen: Was esse ich: Uneingerschänkt alles. (Die Kcal-Bilanz am Ende muss eben stimmen, dafür muss ich mal kompensieren oder ich genehmige mir hier und da mal ne Zunahme, wie man in der Kurve sehen kann 😉 )
      Wie sieht mein Sport aus: Gerade leider sehr mau aus verschiedensten Gründen. Aber mein eigentlicher Plan ist ca. 3 Mal die Woche Fitnessstudio abwechselnd Muskelaufbau und Kardiotraining. (je mehr Muskeln der Körper hat, desto mehr Kalorien werden wiederum verbrannt, deshalb ist der Muskelaufbau so wichtig 😉 )
      Ich hoffe, das war jetzt was Neues für dich dabei und ich hab dich nicht sinnlos vollgequatscht 😛

      Gefällt mir

      1. Viele lieben Dank das du dir so viel Zeit genommen hast.
        Im Grunde war mir vieles schon klar. Bei mir hapert es oft an der Umsetztung und an den vielen vielen Verführungen. Ich habe es anfangs mit einem Kalorientagebuch versucht (Lifesum) wurde mir auf die Dauer aber zu eintönig (ich brauche Abwechslung). Dann habe ich es mal mit dem Sophia Thiel Programm versucht (vorteil für mich ich kann auch zu Hause Sport machen und muss nicht immer ins Studio fahren), jedoch komme ich an den Wochenenden immer ins trudeln und gönne mir mehr als erlaubt ist.
        Fakt ist, seit 2 Tagen schreibe ich nun wieder Kalorientagebuch, nun bin ich auch wieder motivierter denn es geht auf den Sommer und meine Hochzeit zu, und hoffe das ich damit wieder ins Minus gelange :D.
        Ich hoffe ich schaffe es noch so 10 Kilo zu verlieren (vllt nicht bis zum Sommer aber auf lange Sicht gesehen).
        Das Buch werde ich mir auf jedenfall nochmal genauer anschauen.
        Und dir noch viel Erfolg auf deinem Weg 😉
        Lg Jasmin

        Gefällt 1 Person

      2. Ja die (Abnehm-)Theorie war ja nie das Problem ^^ Haha…
        Gratulation zur bevorstehenden Hochzeit. Das gibt tatsächlich nochmal gute Motivation. Ich drücke dir die Daumen, dass du dein Ziel erreichst!
        Zum Buch: Es ist keine Anleitung zum Abnehmen. Es gibt nur viele viele Informationen rund ums Abnehmen und informiert über Krankheiten die mit Übergewicht im Zusammenhang stehen. Also vielleicht wird bei der der Groschen nicht so fallen wie bei mir, weil du schon gut bescheid weißt, aber lesenswert ist es allemal. Und es gibt einem auch gutes Argumentationsmatrial in die Hand. Auch für sich selbst. Im Februar erscheint eine überarbeitete lektorierte Printversion, falls du darauf warten möchtest 😉
        Alles Gute dir!

        Gefällt mir

  2. Du bist so cool, liebe Bella. Ich kenne jede Menge Leute die mit ihrer Arbeit unzufrieden sind, aber nie kündigen würden. Deine Einstellung finde ich richtig gut. Ich wünsche dir, viel Spaß in Schweden und mach dir kein Druck und Stress, du findest bestimmt bald einen neuen Job.

    Gefällt 1 Person

  3. Es ist echt enorm, was du schon abgenommen hast! Und dabei fällt mir auf, dass wir uns lange nicht mehr gesehen haben- wahrscheinlich würde ich dich gar nicht mehr erkennen 😉 ich finde es gut, dass du auf dein Bauchgefühl hörst. Es gibt noch andere Jobs, die dich glücklicher machen 🙂

    Gefällt 1 Person

  4. Absulut beachtlich deine Leistung. Ich bin seit 2,5 Monaten dabei und es sind nun 4Kilo. Ich wiege mich nur 1x pro Woche und bin mit 500g pro Woche super zufrieden. Deine Tabelle ist der Hammer. Ich glaube das wed ich mir abschauen. Ich zähle nicht so gerne Kalorien und bin mit Wight Watchers und ein mal pro Woche Sport unterwegs. Leider ist das zu wenig. Aber ich arbeite 43,5 Std. Pro Woche und da bleibt wenig Zeit für Sport. Bin dann froh wenn ich zu Hause bin und was Koche und dann Ausspanne. Auch ich wollte diese Woche kündigen…doch mein Chef wollte mich nicht gehen lassen. Wurde mich freuen wenn Du meinen Blog mal besuchst und ich einen motivator erhalte. Deine Leistung verdient Respekt. Das mit dem Job schaffst du auch noch. Viel Glück

    Gefällt 1 Person

    1. Oh vielen Dank für deine Worte. 500g die Woche sind super. Bei mir stagniert die Abnahme ab und an. Gerade komme ich von einer kleinen Reise wieder und werde sicherlich einiges an Gewicht wieder Abstrampeln müssen, aber das ist Ok. Das Essen war zu gut 😛 Ich wünsche Dir weiterhin auch viel Erfolg! 😀

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.